Farbmutanten Alopezie

mit diesem Thema beschäftige ich mich schon seit einer Weile.

Der Grund dafür ist, das Taz leider selbst davon betroffen ist.

 

Nun möchte ich euch hier ein wenig etwas darüber berichten und auch über den Krankheitsverlauf von Taz.

 

Gerne tausche ich mich auch mit anderen über ihre Erfahrungen mit dem Gendefekt aus! ;-)

Wenn ihr also selbst einen betroffenen Hund habt, mehr über den Defekt wisst, oder von neusten Ergebnissen erfahren habt, immer gerne her damit!!! ;-)

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

WAS IST EINE FARBMUTANTEN ALOPEZIE??

 

Dies ist eine relativ seltene Hauterkrankung, welche durch einen Gendefekt bei bestimmten Fellfarben ausgelöst wird.

 

Sie wird auch Colour Dilution Alopecia oder Blue Dobermann Syndrom genannt.

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

WELCHE HUNDE KÖNNEN BETROFFEN SEIN???

 

Die CDA kommt vorallen bei Hunden vor, die auf eine Farbaufhellung hingezüchtet werden.

Sprich blau, silber oder falb.

Darunter fallen unter anderem, Dobermann, Whippet, Dogge, Labrador, Kelpie usw.

 

Jedoch gilt, nicht jeder Hund und nicht jede Rasse ist davon betroffen.

Bis heute ist der Weimaraner, trotzdem er nur blau und falb ist, nicht davon betroffen.

(hab zwar letzthin was gelesen das es doch exemplare gibt die Betroffen wären, dafür gibts aber kein Beweis)

 

Andere Rassen kommen da nicht so gut davon. Beim  Kelpie z.B. ist die CDA sehr verbreitet. meist jedoch bei fawn Hunden.

Es ist sinnvoll solche Farben aus der Zucht auszuschliessen und sie nicht gezielt weiter zu vermehren.

(Bei den Dobermännern wurde dies erkannt und die Farbe daher nicht (mehr) zur Zucht zugelassen.)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

WAS IST DIE URSACHE????

 

die blaue / silberne Fellfarbe wird durch eine genetische Mutation hervorgerufen.

Das Dilute (d) hellt die normale Fellfarbe auf; heisst ein schwarzer Hund wird blau und ein brauner Hund wird fawn/silber/isabell (je nach Rasse wird es anders benennt)

 

Diese Mutation verursacht eine Pigmentierstörung der Haare und eine Verhornungsstörung der Haut.

Dadurch verklumpt das Pigment und macht die Haare brüchig und schwach. Sie verlieren ihren Glanz und werden borstig. Bis sie dann abrechen und ausfallen.

Hierbei ist das Tan (oder sonstige andere Farben) nicht betroffen. Sondern nur die "Fehlfarbe".

 

Das Dilute wird rezessiv vererbt. Heisst, die Eltern müssen nicht die Aufgehellte Farbe selbst tragen, sondern nur träger des Genes sein.

 

In Taz's Fall;

seine Mutter ist ein Red&Tan und sein Vater ein Black& Tan.

Beide tragen in sich das Dilute Gen und haben es an Taz weiter vererbt.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

WAS SIND DIE ANZEICHEN????

 

bei der Geburt sind die betroffenen Hunde noch unauffällig. 

Erst im Alter zwischen 6 Monaten und 2 Jahren können sich die ersten Anzeichen bilden.

Diese äussern sich in schuppiger Haut und dem ausdünnen und brüchig werden der Haare.

 

Oftmals werden die Hunde auch noch von einer Hautentzündung geplagt. Diese ist Taz bis heute zum Glück erspart geblieben.

 

 

 

(Bild von I. Mennle. Taz als Welpe, noch keine Anzeichen)

 

-------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

 

 

links;Taz mit ca. 6 Monaten und seinem Vater.

Noch keine Anzeichen der CDA zu sehen.

(Foto von Ilse Mennle)

 

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

rechts; im alter  von ca 1-1.5 Jahren.

Man sieht das sich das Fell an der Flanke verändert und auch schon lichter wird.

(Foto von Kathy)

 

 

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

links; dieses Foto entstand am 12.1.2013

Taz wurde kurz vorher 2 Jahre alt.

 

Man sieht gut, das die ersten Haare bereits ausgefallen sind.

 

(Foto von Michelle M.)

 

 

 

 

 

 

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

So blieb es lange unverändert. Bzw. es ging nur langsam voran.

Jedoch im Herbst/Winter 13/14 hatte Taz ein enormen Schub und verlor einiges an Fell.

Februar 2014

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

die folgenden Bilder sind vom Juli 2014.

Nach und nach wurde es auch an der Rute, an den Schultern und an den Oberschenkeln weniger.

 

Das Fell selbst war immer brüchiger und er hatte teils enorm Schuppeen.

Keine Kräuter, keine Zusätze, keine Spezialmischungen für Fell und Haut nutzten etwas.

Einzig das Öl-Shampoo machte das Fell etwas weicher und half gegen die Schuppen.

 

------------------------------------------------------------------------------------

 

hier noch der direkte Vergleich zwischen Taz Fell und das von Gwizdo (black tan)

 

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------

 

rechts; Taz im September 2014.

 

Wie man sieht breitet sich der Haarausfall weiter aus.

Inzwischen ist der obere Teil des Oberschenkels nur noch mit einem Flaum bedeckt. Das Deckhaar ist leider weg.

 

 

 

 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

das Foto ist vom November 2014

 

 

man sieht wie die Schulter nun langsam kahl wird.

 

Bis heute hat Taz zum Glück keine Probleme mit der Haut.

Ab und an ist sie etwas schuppig. Aber das Waschen mit dem Öl-Schampoo bringt immer wieder "linderung".

 

 

 

 

 

----------------------------------------------------------------------------------

 

April 2016

Danke Julian für das tolle Foto.

 

man kann gut erkennen dass das Fell vom Bein aufwärts richtung Schulter wieder etwas weniger geworden ist.

 

Auch oben am Rücken hat es wieder etwas weniger. Der Kamm kann nun nicht mehr durchgehend aufgestellt werden. Was an und für sich noch ganz witzig aus sieht. ;-)

 

 

 

Ansonsten geht es ihm sehr gut.

In der Zeit des Fellwechsels hat er vermehrt geschuppt, da hat ne Baby Bodylotion sehr gut geholfen.

Taz hat auch das eincremen jeweils sehr genossen. :)

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

manchmal denke ich das man die veränderung auf den Foto's gar nicht so genau sieht.

Und das es echt langsam vorwärts geht.

 

Wie man hier sieht ist die Schulter fast, sowie der Brustbereich vorne kahl, auch an den Oberschenkeln wird es sichtlich weniger, ebenso an der Rute.

 

November 2016

 

erstaunlicherweise ist der Halsbereich bis dato gar noch nicht betroffen. Das Fell ist da weder weniger noch brüchig.